Kometen - faszinierend und furchteinflössend zugleich

 

Hale-Bopp

Komet Hale-Bopp (Foto: E. Slawik, ESO)

Der Begriff Komet bedeutet Schweif, Koma und Kern. Comet (Lateinisch stella cometa, “Haarstern”)

Wir Menschen waren schon immer fasziniert von den nächtlichen Besuchern aus den Tiefen des kalten Weltalls. Das Auftauchen eines hellen Kometen erregt unser Interesse. Kometen zeigen typischerweise eine von der Zeit und der Entfernung zur Sonne abhängige komplexe Vielfalt an physikalischen Prozessen. Wahrscheinlich bestehen Kometen aus Material, das bei der Entstehung des Sonnensystems übriggeblieben ist. Kometen können sogar komplexe organische Moleküle enthalten, die möglicherweise bei der Entstehung bei den chemischen Prozessen, die zur Entstehung des Lebens führten, eine grundlegende Rolle gespielt haben. (in Anlehnung an: John C. Brandt, Robert D. Chapman: Rendezvous im Weltraum – Die Erforschung der Kometen, 1994, Siehe auch: http://de.wikipedia.org/wiki/Komet)

Dass Kometen auch Angst und Schrecken verbreiten, zeigen die Erkenntnisse zum Kometeneinschlag vor 65 Millionen Jahren, der die Dinosaurier auslöschte. Dieses sogenannte KT-Ereignis (http://de.wikipedia.org/wiki/Kreide-Terti%C3%A4r-Grenze), das den Übergang von der Kreidezeit zum Tertiär definiert, löste durch gravierende Veränderungen des Weltklimas in Folge des Impact ein globales Massenaussterben aus.

>>> Paranal Observatorium

Sunday the 22nd. www.sustainable-impact.de